Inhalt

Aktuelle Projekte



Corona-Pandemie

Wir informieren Sie ausführlich über das Corona-Virus und seine Auswirkungen auf die Stadt Korschenbroich. Aktuelle Meldungen, Allgemeinverfügungen und vieles mehr finden Sie komprimiert aufbereitet auf unseren Seiten. Für die Unternehmerschaft hat die Wirtschaftsförderung ein unfangreiches Informationsangebot zusammengestellt. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Alle Informationen für Urlaubsrückkehrer finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes.


Machen Sie mit in der WerkStadt!

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Prozess der WerkStadt.
Ab sofort arbeitet die WerkStadt online. Machen Sie mit bei der umfangreichen Online-Befragung und gewichten Sie 38 aufgestellte Thesen. Darüber hinaus interessiert uns auch ihre detaillierte Meinnung zu weiteren Fragen. Hier geht es direkt zur Bürgerbeteiligung online.

Lassen Sie sich von unserem Film inspirieren und machen Sie mit - damit Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ideen Teil des großen neuen Leitbildes werden. 



Top-Meldungen

Alle Nachrichten aus Korschenbroich finden Sie in unserem News-Bereich.

Noch alles im Blick?
Aus dem Auto fotografierte Ortseinfahrt von MG nach Korschenbroich hinein

Mit fortgeschrittenem Alter lassen einige für den Straßenverkehr wichtige Fähigkeiten leider nach, manchmal auch ohne dies zu bemerken. Wie verändern sich die Sinne mit zunehmendem Alter? Dazu bietet die Voklshochschule Kaarst-Korschenbroich einen Wahrnehumgsparcours an.

Veröffentlicht am:

Kulturrucksack hat noch Plätze frei
Graffiti aus Korschenbroicher Hall of Fame mit schreiendem Gesicht

Für Kids von 10 bis 14 Jahren steckt der „Kulturrucksack“ voller kultureller Veranstaltungen. Aber ab Ende August bis Dezember kann man sich noch zu spannenden Kursen kostenlos anmelden. Darunter: Graffiti, Manga oder Theater.

Veröffentlicht am:

Sonderprogramm für Verbände und Vereine
Detailnahme eines Holzgewehres mit Blume im Lauf

Seit Mitte Juli können Vereine und Verbände Anträge auf Unterstützung im Rahmen des Sonderprogramms „Heimat, Tradition und Brauchtum“ des Landes NRW stellen. Wer durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, kann einmalig bis zu 15 000 Euro erhalten.
 

Veröffentlicht am: