Inhalt

Glehn hält zusammen

Veröffentlicht am:

Kreisverkehr Ortseingang Glehn mit  Schriftzug Glehn aus Kieselsteinen

Über die Telefonnummer 02182 8974900 oder die Mailadresse hilfe@glehn-haelt-zusammen.de können Bürgerinnen und Bürger aus Glehn und den Ortsteilen Scherfhausen, Epsendorf, Lüttenglehn und Schlich jetzt ehrenamtiliche Hilfe anfordern, wenn sie zu einer Risikogruppe gehören.

Dies bietet die neu gegründete Initiative „Glehn hält zusammen“ an. Sie setzt sich zusammen aus Glehner Ehrenamtern und Ehrenamtlerinnen, weiteren engagierten Menschen und Unternehmen der Dorfgemeinschaft. Koordiniert wird die Nachbarschaftshilfe von Jürgen Dressler (2. VS des SV Glehn), von Katja Fieck und Frank Weigelt.

„Stand heute weiß niemand, wie sich die Kurve der Corona-Infektion in Deutschland entwickeln wird“, so die Initiatoren. „Aber jetzt steht schon fest, dass die Risikogruppen (ältere und vorerkrankte Menschen) solange besonders geschützt werden müssen, bis ein Impfstoff oder eine wirksame Therapie zur Verfügung steht.“ Die Ehrenamtler haben recherchiert, dass sich glücklicherweise an vielen Orten Hilfsbereite finden – diese Hilfe aber aus der eigentlichen Zielgruppe verhältnismäßig wenig nachgefragt wird. Dies führen die engagierten Glehner darauf zurück, dass die Angebote gerade den Älteren gar nicht bekannt sind, dass Scham eine Rolle spielt oder die Situation unterschätzt wird. Darum fordert „Glehn hält zusammen“ alle Menschen mit Immunschwäche, anderen Grunderkrankungen und/oder der Altersgruppe über 60 zugehörig auf, sich gerne zu melden. Und alle Jüngeren können die Info gerne entsprechend weitergeben.