Inhalt

Klimaschutzpreis: Dorfgemeinschaft Schlich gewinnt mit „Nachhaltigkeitsstrategie“

Veröffentlicht am:

Foto: Westenergie

Bürgermeister Marc Venten und Westenergie Kommunalmanager Frithjof Gerstner zeichneten jetzt die Siegerinnen und Sieger des Klimaschutzpreises aus. Sie können sich über Preisegelder von insgesamt 2.500 Euro freuen. Auf dem ersten Platz (1.500 Euro) landete die Dorfgemeinschaft Schlich mit ihrer Nachhaltigkeitsstrategie.

Bereits seit fünf Jahren setzt die Dorfgemeinschaft Schlich verschiedene Projekte um, welche dem Nachhaltigkeitsgedanken gewidmet sind. So gibt es beispielsweise Maßnahmen zur Ressourcenschonung, zum Umweltschutz und zur Kreislaufwirtschaft. Dies in Form von plastikfreier Weihnachtsdekoration, einer internen Chatgruppe zum Tausch von Lebensmitteln oder einem Bücherschrank zur Wiederverwendung bereits gelesener Bücher.

Den zweiten Platz und damit verbundenen 1.000 Euro erzielte der Kleingärtnerverein Korschenbroich e.V. mit verschiedenen Projekten zum Umweltschutz. Hierzu zählen die Begrünung eines Bürodaches oder die Anlage insektenfreundlicher Gärten.

Der Klimaschutzpreis von Westenergie steht damit auch in diesem Jahr ganz im Zeichen des Natur- und Umweltschutzes. Der Preis, den das Energieunternehmen gemeinsam mit den jeweiligen Kommunen verleiht, geht an örtliche Vereine oder Organisationen, die sich beim Thema Klimaschutz besonders verdient gemacht haben. „Der Klima- und Umweltschutz hat in Korschenbroich einen hohen Stellenwert. Daher freue ich mich, das umweltbewusste Engagement gemeinsam mit Westenergie zu würdigen und auszuzeichnen“, sagte Bürgermeister Marc Venten.

„Durch ihre vielseitigen Projekte leisten die Preisträger und Preisträgerinnen Großartiges für den Natur- und Umweltschutz in Korschenbroich“, sagte Frithjof Gerstner und ergänzte: „Die Projekte tragen in besonderem Maße dazu bei, die Natur und die Artenvielfalt in der Region zu erhalten und zu fördern. Ein solcher Einsatz hat eine Belohnung verdient und motiviert hoffentlich dazu, weiterhin behutsam und rücksichtsvoll mit der Umwelt umzugehen.“

Die Gewinner des Klimaschutzpreises werden anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Innovationsgrad, Kreativität, Vorbildwirkung, Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz bestimmt. Gewürdigt werden Initiativen, die sich in besonderem Maße für den Klima- und Umweltschutz einsetzen. Westenergie und die jeweilige Partnerkommune schreiben den Westenergie Klimaschutzpreis jährlich aus und stellen auch gemeinsam die Jury.

Die Westenergie AG und ihre Partnerkommunen bringen bereits seit 1995 im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz mit dem Klimaschutzpreis gute Ideen und vorbildliche Aktionen in die Öffentlichkeit. Mehr als 7.500 Initiativen, Projekte und Gruppen haben inzwischen die Auszeichnung erhalten. Die Höhe des Gesamtpreisgeldes berechnet sich nach Größe der jeweiligen Kommune.

Weitere Infos zum Westenergie Klimaschutzpreis: www.westenergie.de/klimaschutzpreis