Inhalt

Neubau in Kleinenbroich: 1. Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus

Veröffentlicht am:

BM Marc Venten, die Feuerwehr beim 1. Spatenstich in Kleinenbroich

Am Freitag war es soweit. Der Erste Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus in Kleinenbroich an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße ist getan. Die Freiwillige Feuerwehr Korschenbroich mit dem Löschzug Kleinenbroich kann sich auf ein 1200 m² großes neues Zuhause freuen.

 „Die Kleinenbroicher Feuerwache platzt aus allen Nähten“, lautete die Überschrift der Rheinischen Post schon im Jahr 2009.  „Der Löschzug ist in den vergangenen Jahren weiter gewachsen von 39 auf 49 Mitglieder, höchste Zeit für einen Neubau“ sagte Bürgermeister Marc Venten. Das neue Feuerwehrhaus wird rund fünf Millionen Euro kosten und bietet in seiner Halle Platz für sechs Fahrzeuge. Für Stadtkämmerer Thomas Dückers ist dies eine wichtige und notwendige Investition „An der Sicherheit sollte nicht gespart werden“ betonte er.

 „Ich bin froh, dass wir die Kammeraden nun mit neuer Technik ausstatten können. Mein Dank geht an alle Beteiligten, es war eine sehr gute Zusammenarbeit“ freute sich der Leiter der Feuerwehr Frank Baum. Michael Deprez (Leiter des Amtes Gebäudewirtschaft und Klimaschutz) und die Architektin Andromachi Dimareli gaben Informationen zu den Umkleiden und einem geplanten Multifunktionsraum. Auf der Rasenfläche wird ein Blühstreifen für Insekten entstehen, der dann von den Feuerwehr gepflegt wird. Außerdem sind eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie eine  Wärmepumpe vorgesehen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum Sommer 2022 andauern.