Inhalt

Großbaustelle in Kleinenbroich

Drei Aufgabenbereiche werden 2019 nacheinander oder teils parallel in Kleinenbroich angepackt: Die Erneuerung von Kanalabschnitten, Straßenbelägen sowie die Instandsetzung der Bahnunterführung mit Anlage eines Rad- und Gehweges. Rund eine Million Euro wird allein in die Unterführung investiert. Eine vorausschauende Maßnahme, denn unter der Fahrbahndecke droht sich eine Blase zu bilden. Ehe das geschehen kann, wird der Bereich so umgebaut, dass er neusten Standards entspricht und künftig besser auf extremere Wetterlagen vorbereitet ist. Ein neuer Rad- und Gehweg wird nach Abschluss der Arbeiten einen echten Zugewinn darstellen.

Die zeitliche Koordination der Arbeiten spart Kosten und minimiert die  Unannehmlichkeiten für Anwohner sowie die Kunden und Beschäftigten in den  Gewerbegebieten. Bis etwa zum St. Martinsfest ist jedoch Flexibilität gefragt. Einige der übersichtlich ausgeschilderten Umleitungen werden wochen- bis monatelang dauern. Die Baumaßnahmen sind in sechs einzelne Phasen unterteilt.

Ab Juni: Zum Einkauf über die Ladestraße

Seit April ist die Unterführung ab der Straße "Am Holzkamp" bis zum Gewerbegebiet Püllenweg in beiden Richtungen komplett gesperrt. Ab Anfang Juni wird auch der Bereich Holzkamp vom Kreisverkehr von-Stauffenberg-Straße bis zur Unterführung aufgrund der fortschreitenden Kanalbauarbeiten (Bauabschnitt 3) gesperrt. Dann ist die Zufahrt zum Einkaufsbereich „EDEKA“ nur noch über die Ladestraße möglich. Die Einbahnstraßenregelung der Straße Holzkamp im Bereich Ladestraße bis „Asia-Therme“ wird für den Bauzeitraum aufgehoben, um die dort befindlichen Liegenschaften erreichbar zu halten. Auf diesem Straßenabschnitt stehen dann Parkverbotsschilder, damit ein Begegnungsverkehr möglich ist.

  • Blick in die Unterführung von der AsiaTherme aus

    Seit dem 1. April ist die Unterführung vom Süden und ...

  • Blick in die Unterführung von der Rhedung aus

    … vom Norden kommend vollständig für den Verkehr gesperrt.

  • Kran hebt Kanalrohr in Position

    Die Arbeiten greifen ineinander und liegen gut in der Zeit.

  • Baggerschaufel-Blick in die Ausschachtungsarbeiten für den neuen Kanal

    Alle Beteiligten produzieren so wenig Lärm und Staub wie möglich.

  • Die Kanalarbeiten (Phase I) im Bereich Rhedung sind bereits erfolgreich abgeschlossen.

    Im diesem Abschnitt der Rhedung ist die Kanalsanierung bereits abgeschlossen.

  • Umleitungsschild im Kreuzungsbereich us Richtung Pesch kommend

    Die Umleitungen sind seit Beginn der Maßnahme großräumig ausgeschildert

Die Abwicklung erfolgt in sechs Phasen
Phase I: Im Bereich Rhedung und östlicher Püllenweg läuft die Kanalsanierung bis voraussichtlich Mitte April.
Phase II: Gegen Ende der Phase I beginnt ab Ende April die Instandsetzung der Bahn-Unterführung mit Anlage eines Fuß- und Radweges.
Phase III: Der östliche Püllenweg bekommt einen neue Straßenbelag, die Arbeiten an der Unterführung dauern an, die Kanalsanierung im westlichen Püllenweg beginnt.
Phase IV: Der östliche Püllenweg wird fertiggestellt, die Kanalarbeiten am westlichen Püllenweg dauern an, ebenso die Arbeiten an der Unterführung. Eine weitere Baustelle wird neu aufgemacht mit der Kanalerneuerung auf dem Abschnitt von der Unterführung, Holzkamp bis Kreisverkehr.
Phase V: Im Sommer wird die Straßendecke im westlichen Püllenweg angelegt, die Arbeiten an der Unterführung dauern an, ebenfalls die Kanalbauarbeiten Holzkamp bis Kreisverkehr.
Phase VI: Bis voraussichtlich Mitte November sind auch die Arbeiten an der Unterführung und auf dem Straßenabschnitt bis zum Kreisverkehr abgeschlossen.

Gut besuchte Bürgerversammlung

Wie komme ich zu meinem Grundstück? Welche Umleitungen muss ich als Pendler beachten? Warum sind die Kanalsanierungen notwendig? Diese und andere Fragen konnten Bürgermeister Marc Venten und sein Team im Rahmen einer Bürgerversammlung am 11. März im Forum der Realschule beantworten. Alle  geplanten Bauabschnitte und ihre Auswirkungen wurden ausführlich erläutert. Rund 100 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt und konnten ihre Vorschläge und Bedenken äußern.

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.