Inhalt

Corona-Virus (COVID-19)


Allgemeine Informationen

Hände in Latexhandschuhen halten ein Fieberthermometer

Informationen in leichter Sprache.

Das Virus SARS-CoV-2 ist der Gruppe der Coronaviren zuzurechnen. Das Virus ruft die Lungenkrankheit mit dem Namen COVID-19 (Corona virus disease 2019) hervor. Der neue Erreger wurde wie alle Coronaviren zunächst zwischen Tier und Mensch übertragen, eine sogenannte Zoonose. Mittlerweile ist die Ansteckung von Mensch zu Mensch nachgewiesen. Wie der Name des Erregers verrät, ähnelt er dem SARS-Virus, das in den Jahren 2002/2003 eine Pandemie ausgelöst hatte.

Zu den Symptomen von COVID-19 zählen Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Manche Betroffene leiden auch an Durchfall. Bei einigen Patienten scheint das Virus zu Atemproblemen und Lungentzündungen zu führen. Todesfälle gab es bisher insbesondere bei solchen Patienten, die älter waren oder zuvor an chronischen Erkrankungen litten. Die Zahl der Todesfälle liegt derzeit bei etwa zwei Prozent. Lebensgefährlich ist das neue Virus vor allem für Menschen mit Vorerkrankungen beziehungsweise einem geschwächten Immunsystem.

Ansteckung
Der neue Erreger ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Primär wird das Virus – wie andere Coronaviren auch – über Sekrete der oberen Atemwege übertragen. Das Virus wurde auch in Stuhlproben einiger Betroffener gefunden. Ob das Virus auch durch Schmierinfektionen übertragen werden kann, also durch Erreger aus Fäkalien, die über den Mund in den Organismus gelangen, ist derzeit noch unklar.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW sowie die Landesregierung NRW haben zum Thema Corona-Virus jeweils eine Informationsseite (https://www.mags.nrw/coronavirus und https://www.land.nrw/corona) sowie ein Bürgertelefon geschaltet: Das ServiceCenter ist unter der Rufnummer 0211 / 9119-1001 montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar.