Inhalt

Nachrichten aus Korschenbroich

Über den Presse- und Medienservice erfahren Sie alles Wissenwertes über die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung. Ob Berichte aus den Rats- und Ausschusssitzungen, Stadtfeste, Straßenbaustelle oder Comedy-Programm - wir bringen Sie auf den neusten Stand.

Möchten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Medien in Korschenbroich haben, so finden Sie diese hier.

Das Amtsblatt der Stadt finden Sie hier. Die jeweils aktuelle Ausgabe wird zusätzlich in den städtischen Verwaltungsgebäuden ausgelegt.

Medienzentrum unterstützt digitales Lernen daheim
Oirtrait von Manfred Heling im Atrium des Kreishauses Neuss

Das Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss unterstützt Lehrkräfte und Schüler beim digitalen Lernen. Über das Online-Portal Edmond stellen Manfred Heling (Foto) und sein Team Unterrichtsfilme und digitales Arbeitsmaterial für den Unterricht zuhause zur Verfügung.

Veröffentlicht am:

Neue Coronaschutzverordnung - Was ändert sich in Korschenbroich?
das Rathaus an der Sebastianusstraße mit Banner davor

Das Landeskabinett hat am Donnerstag, 16. April 2020, weitere Maßnahmen zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie beschlossen. Die neuen Regelungen greifen ab morgen. Dies hat auch einige Veränderungen in Korschenbroich zur Folge.

Veröffentlicht am:

Stadtpfleger im Einsatz
Team der Stadtpflege beim Einsatz vor dem Kulturbahnhof

Neupflanzungen wässern, Beete pflegen, Rasenflächen mähen – was viele Menschen in diesen Tagen auf dem eigenen Balkon oder im Garten erledigen, erledigt die Stadt im „XXL“-Format: Mehr als 693.000 Quadratmeter wollen in Ordnung gehalten werden.

Veröffentlicht am:

Straßenverkehrsamt mit mehr Service
Portraitfoto von Ulrike Holz

Das Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss unter der Leitung von Ulrike Holz (Foto) wurde personell aufgestockt. Terminanfragen werden jetzt auch am Wochenende bearbeitet.

Veröffentlicht am:

Seniorenbeauftragte kann Mundmasken ausgeben
Zwei Hände schieben eine Mundmaske unter der Nähmaschine voran

Schutzmasken sind Mangelware – darum hat sich die Facebook-Gruppe „Mundmasken nähen in Korschenbroich“ gegründet. Sie zählt bereits 186 Mitglieder und freut sich über Spenden und Unterstützung. Sie gibt Masken an Interessenten aus und kooperiert auch mit der Stadt.

Veröffentlicht am:

Junge VHS: Kostenlos Online lernen
Mädchen mit Stift in der Hand und Block auf dem Tisch schaut auf PC-Bildschirm

Die VHS Kaarst-Korschenbroich bietet vom 20. bis 22. April von jeweils 15 bis 17.15 Uhr eine Online-Kursreihe an. Dabei können Interessierte den Computer als Arbeits-und Hilfsmittel für Schule und Hobby kennen und nutzen lernen. 

Veröffentlicht am:

Kreisarchiv möchte Krise dokumentieren
Dr. Stephen Schröder vor dem Archivgebäude

 Das Corona-Virus hat Wirtschaft, Gesellschaft, aber auch den Alltag der Menschen im Rhein-Kreis Neuss in einen Ausnahmezustand von bisher nicht gekanntem Ausmaß versetzt. Um diese Extremsituation für die Nachwelt zu dokumentieren, sammelt das Archiv im Rhein-Kreis Neuss bildliche und schriftliche Zeugnisse mit „Corona“-Bezug.

 

Veröffentlicht am:

Informationen zum Corona-Virus noch übersichtlicher

Die Verbreitung des Corona-Virus ist weltweit das beherrschende Thema. Auch in Korschenbroich fragen sich die Bürgerinnen und Bürger wie der aktuelle Stand der Verbreitung des Virus ist. Bislang informierte die Stadt über einen Newsticker über aktuelle Entwicklungen. Nun wird die Darstellung noch übersichtlicher.

Veröffentlicht am:

Lokal kaufen – kostenlos feiern!
Schützen ziehen durch die Einkaufsstraße

Auch die Korschenbroicher Schützen möchten jetzt Kundinnen und Kunden belohnen, die heimische Unternehmen in der Krise unterstützen.  Wer lokal einkauft und Bons im Wert von 100 Euro sammelt, hat freien Eintritt zu einer der kommenden Schützenveranstaltungen in Pesch, Herrenshoff, Korschenbroich, Liedberg, Lüttenglehn, Steinforth-Rubbelrath oder Glehn.

Veröffentlicht am:

Wenn der Ältestenrat digital zusammenkommt: Enger Dialog – trotz Abstand
Bürgermeister Marc Venten „trifft“ den Ältestenrat derzeit via Tablet.

Seit Beginn der Corona-Krise läuft der politische Austausch im Rathaus vielfach über Videokonferenzen. Beispiel Ältestenrat: Die Mitglieder treffen sich wöchentlich zum verabredeten Zeitpunkt und können auf diesem Wege in einem engen Dialog bleiben.

Veröffentlicht am: