Inhalt

Korschenbroich wird zur WerkStadt
Stadtentwicklungsstrategie Agenda Stadt.Land.Zukunft

Georg Onkelbach, Thomas Dückers und Marc Venten auf dem Turm mit WerkStadt-Schild

Wie wollen wir leben? Wie ländlich oder städtisch soll unser Umfeld sein? Welche Angebote wollen wir ausbauen oder neu einrichten? Zum Jahreswechsel haben (v.l.) die Beigeordneten Georg Onkelbach, Thomas Dückers und Bürgermeister Marc Venten auf dem Feuerwehrturm die Offensive "WerkStadt" angekündigt. Jetzt kommt der Prozess in Gang.

Los geht´s

Mit einem kurzen Video möchten wir Ihnen den Prozess kurz vorstellen:

Die WerkStadt arbeitet online und vor Ort

Stellen Sie mit uns die Weichen für Korschenbroichs Zukunft!

Mittels der Online-Befragung sowie in den drei Bürgerbeteiligungen vor Ort werden die definierten Strategieziele, das räumliche Leitbild und die dazugehörigen Leitideen vorgestellt und diskutiert - daraus ergibt sich eine Strategie. Sie gibt einen Orientierungsrahmen für das zukünftige städtische, politische, akteursspezifische und bürgerschaftliche Handeln und soll als Grundlage für das daran anschließende Stadtentwicklungskonzept dienen.

Darüber hinaus haben Sie über die online Bürgerbeteilung die Möglichkeit zu weiteren Fragestellungen detailliert Stellung zu beziehen: Bügerbeteiligung online

Beteiligung und Kommunikation

Der Planungsprozess der Stadtentwicklungsstrategie Agenda Stadt.Land.Zukunft wird Basis für eine große neue Leitlinie sein. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich daran beteiligen. Damit die Teilnahme praktikabel ist und zu möglichst konkreten Ergebnissen führt, haben Arbeitskreise aus Experten und Multiplikatoren bereits einige Themenfelder vorbereitet. Mit diesem Verfahren haben andere Kommunen gute Erfahrungen gemacht.

Der Prozess ist bereits gestartet und sieht wie folgt aus:

Grafik: Prozessverlauf zur Stadtentwicklungskonzept der Stadt Korschenbroich

Strategie

Grafik: 10 Leitbildthesen
Leitbildthesen
  1. Die Stadtentwicklung Korschenbroichs in den nächsten Jahren erfolgt mit Augenmaß.
  2. Korschenbroich will identitätsstiftend sein.
  3. Korschenbroich heißt Neubürger willkommen und bietet Heimat für alle.
  4. Korschenbroich ist eine Stadt und schätzt gleich-zeitig die Unterschiedlichkeit und Vielfalt seiner Ortsteile.
  5. Die Stadt bietet auch weiterhin Entwicklungspotenziale für Wohnen und Arbeiten vor Ort; Korschenbroich soll moderat und qualitativ wachsen.
  6. Korschenbroich soll "eine Marke" sein; die Stadt pflegt ihr historisches Erbe, aktiviert die vorhandenen Potenziale, überwindet Barrieren.
  7. Die "Wohnstadt Korschenbroich"erhält ihre ländlichen Strukturen und entwickelt sie den demo-grafischen und inklusiven Anforderungen ent-sprechend weiter; Wohnraum soll auch in Zukunft bezahlbar sein.
  8. Die gewerblichen Bauflächen werden moderat weiterentwickelt; die dezentralen Standorte einer Nahversorgung werden in integrierten Lagen zukunftsorientiert stabilisiert/ausgebaut.
  9. Korschenbroich stellt sich in seiner Entwicklung den Herausforderungen des Klimawandels und den Anforderungen einer angepassten Mobilität.
  10. Korschenbroich schafft Räume des sich Begegnens und Bewegens für alle; die soziale Infrastruktur wird bedarfsgerecht erhalten und ausgebaut, Angsträume verhindert.
Grafik:Strategieziele mit Leitideen
Strategieziele

Die Multiplikatoren diskutierten in zwei Workshops zehn Leitbildthesen und entwickelten daraus fünf Strategieziele mit Leitideen. 

  1. Moderates und qualitatives Stadtwachstum
  2. Lebenswerte Stadt für alle Generationen und Kulturen
  3. Gesamtstadt mit identitätsstiftenden Ortsteilen als "eine Marke"
  4. Attraktiver Wohn- und Arbeitsstandort mit nachhaltigen Entwicklungsstrategien
  5. Lebendige Begegnungs- und Bewegungsräume
Das räumliche Leitbild
Grafik: Leitbild zur Stadtentwicklung der Stadt Korschenbroich