Pressemitteilung vom 02.05.2017

Stadt richtete Empfang für Gäste aus Carbonne und ihre Gastgeber im Kulturbahnhof aus


„Carbonne zu Gast bei Freunden“ (v.l.): Andrea Kalkreuth, Vorsitzende des Vereins
„Freunde von Carbonne“, Carbonnes Bürgermeister Bernard Bros, Bürgermeister Marc Venten
und der Vorsitzende des Carbonner Partnerschaftskomitees, Christian Lacombe.

Rund 60 Gäste konnte Bürgermeister Marc Venten jetzt zu einem Empfang der Stadt im Korschenbroicher Kulturbahnhof begrüßen. Der Anlass war der Besuch einer 20-köpfigen Delegation aus der südfranzösischen Partnerstadt Carbonne.

Die Franzosen und ihre Gastgeber sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung kamen zunächst über eine Ausstellung ins Gespräch, die Texte und Bilder aus der 29-jährigen deutsch-französischen Partnerschaft zeigte. Musikalisch gestaltete das Duo „FlautoPiano“ den Abend: Die Pianistin Steffi Hansmann und die Flötistin Christine Holk brachten deutsche und französische Stücke zu Gehör.

In seiner Begrüßung, die unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ stand, ging der Bürgermeister auf verbindende historische Wurzeln der Rheinländer und Franzosen ein. So zog er etwa den Nordkanal als Zeugnis aus napoleonischer Zeit oder auch den „Code civil“, das Zivilgesetzbuch Frankreichs, das auf der linken Rheinseite noch bis 1900 gültig war, oder auch sprachliche Übereinstimmungen als Belege heran.

Nach den Erfahrungen in den beiden Weltkriegen, so Venten, sei dann von Frankreich und Deutschland die Initiative zur europäischen Aussöhnung ausgegangen: „Vor 60 Jahren wurden die römischen Verträge als Grundlage für die europäische Wirtschaftsgemeinschaft unterzeichnet. Damit wurde der europäische Einigungsprozess in Gang gesetzt“, erinnerte der Bürgermeister. „Aber nicht nur auf politischer Ebene, auch im persönlichen Bereich haben sich Freundschaften zwischen Franzosen und Deutschen gebildet, die teilweise schon über Jahrzehnte bestehen“, sagte Marc Venten mit Blick auf die Partnerschaft zwischen Carbonne und Korschenbroich.

Die Historie der Partnerschaft begann 1978 mit freundschaftlichen Kontakten auf dem Fußballfeld, als der SC Teutonia Kleinenbroich an einem Turnier in Carbonne teilnahm. Die deutsch-französische Freundschaft wird darüber hinaus seit 29 Jahren von den beiden Freundeskreisen aus Carbonne und Frankreich gepflegt.

Im kommenden Jahr feiert die Partnerschaft ihr 30-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende des Carbonner Partnerschaftskomitees, Christian Lacombe, sprach die offizielle Einladung an die Korschenbroicher aus, zu diesem Anlass im Oktober 2018 nach Carbonne zu kommen. Doch das nächste Treffen liegt viel näher: Zur „Tour de France“, die am 2. Juli durch das Korschenbroicher Stadtgebiet führt, wird der Carbonner Bürgermeister Bernard Bros wieder in Korschenbroich sein.

Nach abwechslungsreichen Tagen in Korschenbroich, die der Verein „Freunde von Carbonne“ organisiert hat, geht der Besuch der 20 Franzosen heute zu Ende. Wer Interesse an der Städtepartnerschaft mit Carbonne hat, kann sich an Andrea Kalkreuth, Vorsitzende des Vereins „Freunde von Carbonne“, unter Telefon 02166/8 94 79 wenden.



http://www.korschenbroich.de
Montag, der 25.09.2017

Veranstaltungskalender

 04/2017
M D M D F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Pfeil zurueck zurückvor Pfeil vorwaerts