Energiebewusst leben

Tipps und Aktuelles

Langfristig streben die Klima-Bündnis-Städte und Gemeinden eine Verminderung ihrer Treibhausgas-Emissionen auf ein nachhaltiges Niveau von 2,5 Tonnen CO2-Äquivalent pro EinwohnerIn und Jahr durch Energiesparen, Energieeffizienz und durch die Nutzung erneuerbarer Energien an.

Rainer Weber aus dem Arbeitskreis Klimaschutz appelliert: "Alle Bürger unserer Stadt sind aufgerufen dieses ehrgeizige Ziel zu unterstützen."
 
Sie suchen Informationen zur Energieeffizienz für Ihr Unternehmen?
Der Energieeffizienz-Lotse der Industrie- und Handelskammer (IHK) bietet kostenlose Hilfe an: zum Lotsen.
Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW unterstützt das "Ökoprofit Netzwerk NRW" finanziell: zum Netzwerk Ökoprofit.
 
 
Sie wollen Energie und Geld im privaten Bereich sparen?
84 Tipps zum Energiesparen und zur Entlastung des Haushaltsbudgets gibt der Online-Energiespar-Ratgeber vom Umweltbundesamt: zum Ratgeber.
 
 
Sie sind Pendler und suchen eine Mitfahrgelegenheit?
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und seine Kooperationspartner bieten eine Homepage an, über die Kontakte zu Fahrgemeinschaften hergestellt werden: zum Portal der Fahrgemeinschaften.
 

Ihr Haus braucht eine Gebäudesanierung?
Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW hat unter anderem zusammengestellt, bei wem Sie sich Rat holen können: zur Serviceseite des Landesministeriums.
 

Lohnt sich eine Solar- und Photovoltaikanlage auf dem eigenen Objekt?
Korschenbroicher Familien, die sich diese Frage stellen, können seit 19.9.2013 kostenfrei Informationen zum Thema im so genannten "Solar-Potenzial-Kataster" auch für ihre Stadt finden. Bei diesem kreisweiten Projekt erhalten Hauseigentümer online Hinweise, wie gut das eigene Haus für eine Photovoltaikanlage geeignet ist.  Zum Solarpotenzialkataster
 
Das vorhandene Katasterangebot ist ab dem 23. März 2014 um das Gründachpotenzialkataster erweitert worden. Hiermit soll den Bürgerinnen und Bürgern ein weiteres Instrument kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, das ihnen bei der Entscheidung hilft, ob sie das eigene Dach umrüsten möchten. Der Rhein-Kreis Neuss weist darauf hin: "Bautechnische Faktoren wie der Zustand und die Statik eines Daches können vom Kataster jedoch nicht berücksichtigt werden, sondern bedürfen einer gesonderten fachmännischen Prüfung."
 
Der Arbeitskreis Klimaschutz hat eine Liste mit Internetadressenfür alle zusammengestellt, die sich noch eingehender mit dem Thema Energiesparen beschäftigen möchten. Klicken sie in der Aufstellung direkt auf die URL (links).
 
 
Welches Konzept steckt hinter der Bürgersolaranlage in Korschenbroich?
In Korschenbroich gibt es eine Bürgersolaranlage. Was dies genau ist und welche Leistung sie erzeugt, finden Sie hier auf der Home des Bürgerforums Kleinenbroich. Hintergründe zur Entstehung finden Sie in der damaligen Broschüre, die zur Inbetriebnahme 2007 erschien.
 
 
 
Was tut die Stadtverwaltung selbst aktuell für den Klimaschutz?
Während der Sommerferien 2015 erneuert die Stadtverwaltung die mittlerweile mehr als 30 Jahren alten Beleuchtungsanlage in 24 Klassenräumen und 4 Fachräumen des Gymnasiums Korschenbroich. Hierbei werden 327 energiesparende LED-Lampen der Raumbeleuchtung die mittlerweile veralteten Leuchtstofflampen ersetzen. Weiterhin werden 52 Tafelstrahler ersetzt. Zudem erfolgt die Beleuchtungssteuerung auch über Bewegungsmelder, um hier möglichst große Einsparungen zu erzielen. Die Kosten für diese Maßnahme werden bei rund 100.000 Euro liegen. Hierbei erfolgt eine Förderung in Höhe von 40% der Kosten durch Mittel des Bundes.
 
 
 


Ansprechpartner


http://www.korschenbroich.de
Freitag, der 23.06.2017

Veranstaltungskalender

 06/2017
M D M D F S S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22
23
24 25
26 27 28 29 30

Pfeil zurueck zurückvor Pfeil vorwaerts